Große Ehrung für Hansheinrich Jenzen

 

Der Ortsvereinsvorsitzende Michael Feske übergibt die Ehrenurkunde an Hansheinrich Jenzen. Links MdB Svenja Stadler

 

Auf dem diesjährigen Sommerfest der SPD in Stelle wurde Hansheinrich Jenzen für 50 Jahre Parteimitgliedschaft in der SPD von Svenja Stadler, MdB und Bundestagskandidatin, und vom Ortsvereinsvorsitzenden Michael Feske geehrt.

 
 

Von links: MdB Svenja Stadler, Hansheinrich Jenzen, Michael Feske

Hansheinrich antwortete auf die Frage vom Vorsitzenden was ihn 1967 bewegte in die SPD einzutreten so: “motiviert wurde ich durch Paul Neumann, ehemaliger Steller Bürgermeister und ehemaliger SPD-Bundestagsabgeordneter, den ich auf vielen Wahlkämpfen begleiten durfte.

 
 

Nach der Ehrung hatten die Gäste und Genossinnen und Genossen noch Gelegenheit sich mit Svenja Stadler auszutauschen und sich bei einer Grillwurst oder ein Stück Kuchen anregend zu unterhalten.

Diesmal stand das Sommerfest unter dem Motto „unser kleiner Biergarten“. Dabei flossen reichlich Kaffee, Bier, Wein und sehr viel Wasser von oben, was der Stimmung aber nicht abträglich war.

Ein großer Dank gilt dem Organisator Werner Klein, in dessen Garten das diesjährige SPD-Sommerfest stattfand.

 
 
    Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.